Lettfeti

  Islandpferdegestüt Bergisches Land

  www.islandpferdegestuet-bergischesland.de

  info@islandpferdegestuet-bergischesland.de

   Impressum


 Aktuelles

Die Homepage wurde aktualisiert.

Die Fohlen 2018 wurden mit  Bildern hinzugefügt! Bei einigen Pferden wurden Bilder und Videos hinzugefügt.Die Pferdegalerie wurde erweitert! (06.03.19)

Viel Spaß beim Durchklicken!

                                                   

                                                         Lettfeti

                                                                        FIZO-Elitehengst

                                           Der Farbvererber (Falb-Faktor und Schecke) mit viel Gang und toller Abstammung



Mutter: Randalin

Vater: Depill fra Votmula

VM: Kjarval de Bourbon

geb.: 1999


Bitte klicken Sie den Link,um die komplette Abstammungsurkunde einzusehen.


gekört in Aachen 2001

Braunfalbschecke mit Flocke und Schnippe, vermutlich 5-Ganghengst mit klar getrennten Gängen, Stockmaß: wird ca. 140cm.

Sein internationaler Blup-Wert lag bei 2 geprüften Nachkommen bei 108 ( aktuell bei 106 ).


Richterspruch Fohlenfeif: Großrahmiger Scheckhengst mit hoch-weiten Trabbewegungen, gut gesprungenem Galopp und Tölt im Ansatz.

Richterspruch Jungpferdefeif: Ein Hengst mit gutem Trab, zeigt auch Tölt.


Depill von Votmula hat viele gute Plazierungen, unter anderem WM-Bronze im Tölt 1.1, Gold im Gaedingarkeppni auf dem Passchampionat und auf Störtal.

Zweimal Dänischer Meister im Fünfgang und einmal in der Tölt 1.1.


Bei der Materialprüfung nach FIZO am 26.05.03 erhielt Depill die folgenden Noten:

Gebäude 8,0- 8,5- 8,0- 8,0- 8,5- 8,0- 8,0- 8,0 = 8,20

Reiteigenschaften: 8,5- 9,0- 9,5- 8,5- 9,0- 8,5- 8,5 = 8,82

Gesamtnote: 8,57

Langsamer Tölt: 8,0

Langsamer Galopp: 8,5


Depill´s Vater Baldur frà Bakka ist der Weltmeister im Fünfgang (99).

Kjarval ist Elitehengst als Jungpferd und gerittenes Pferd.

Er stammt väterlicherseits aus dem reinen Kirkjub. Hengst Hàttur.


Lettfeti's  Fohlenjahrgänge begeistern uns jedes Jahr von Neuem. Er vererbt nicht nur sein sehr nettes Wesen und angenehmes Temperament, sondern auch sein schickes Exterieur mit stabilem Fundament, viel Ausdrck und seine besondere hochweite Gangmechanik mit ganz viel natürlichem Tölt. Da er kein Fuchsgen trägt kann er mit unterschiedlichen Müttern fast alle Farben bringen außer Füchsen.


Lettfeti wurde im Frühjahr 2004 von mir angeritten (8 Wochen lang) und ging dann für viereinhalb Wochen zu Jolly Schrenk in Beritt, danach lief er in Aegidienberg viergangig vorgestellt, die Internationale Feif-Prüfung-FIZO (was eigentlich für 2004 noch nicht geplant war) 5 jährig mit folgenden Ergebnissen:


::: Bitte klicken sie hier, um die FEIF-Ergebnis - Urkunde anzusehen :::


Lettfeti hat vom ersten Tag Beritt an einfach nur Spaß gemacht. Er hat einen großen, schwungvollen Trab und einen lockeren, leichtfüßigen, taktklaren Tölt mit hoher Vorhandaktion schon nach kurzer Zeit des Anreitens angeboten und war immer leistungsbereit und freundlich.


Einige Bilder zeigen ihn erst 6 Wochen unter dem Sattel unter meiner 8-jährigen Tochter im Tölt, Trab und Galopp. Andere unter Jolly Schrenk in Berlar und Aegidienberg.


Lettfeti's vier Fohlen vom Jahrgang 2004

-  Röskur vom Bergischen Land, ein Braunfalbe belegte als jüngstes Fohlen des Hengstfohlenringes den ersten Platz bei der Fohlenschau in Rottland und erhielt als einziges Fohlen der gesamten Schau eine Goldmedallie.

-  Muskur vom Bergischen Land, ein Graufalbe wurde Reservesieger und

-  Lettir vom Bergischen Land war auf dem 3. Platz plaziert.

-  Dagsbrùn vom Bergischen Land, das Stutfohlen (ein Braunschecke) wurde Siegerfohlen des

   Stutenringes.

Auch die folgenden Jahrgänge zeichneten sich durch viele hochbewertete Siegerfohlen aus.


Alle Fohlen zeichnen sich durch sehr schöne Aufrichtung, leichtfüßige, schwungvolle, hochweite Bewegungen, gutes korrektes Gebände mit sehr gutem Fundament und ein freundliches, umgängliches Wesen aus. Sie haben sehr viel natürlichen Tölt und zeigen diesen mit viel Ausdruck.



Weitere Nachzuchtfohlen von Lettfeti

Staatsprämienstuten (z.B.)

Dagsbrun vom Bergischen Land (3/4-Schwester zum Körungssieger Màttur von Berlar in Westfalen)

Rösk vom Bergischen Land

Osk vom Bergischen Land

Tàta vom Bergischen Land

Yrsa vom Bergischen Land

Fatima vom Bergischen Land

Röst vom Bergischen Land (Goldmedaille auf der Stutenschau)

Lettstig vom Bergischen Land (für Staatsprämie vorgemerkt)

Hylling vom Bergischen Land (für Staatsprämie vorgemerkt)


Gekörte Hengste


Máttur von Berlar (Schimmelschecke)

wurde Siegerhengst der Westfälischen Hauptkörung.

Er wusste mit seinen feinen Reaktionen und seiner Lauffreude bei gleichzeitiger Gelassenheit dem Menschen gegenüber zu gefallen. Er zeigte hochweite Trabbewegungen mit guter Balance und immer wieder Töltansätze.

Seine Noten: 8,2 für das Interieur; 8,0 für das Exterieur; 8,0 für den Gang; GESAMT: 8,06

Körungssieger in Münster-Handorf 2008. Er wusste mit seinen feinen Reaktionen und seiner Lauffreude bei gleichzeitiger Gelassenheit dem Menschen gegenüber zu gefallen. Er zeigte hochweite Trabbewegungen mit guter Balance und immer wieder Töltansätze.

Interieur 8,2 - Exterieur 8,0 - Gang 8,0 - Gesamt 8,06


Fjölnir vom Kolleshof

Körungssieger Hessen Körung Alsfeld 2009

FIZO Norderheide Mai 2014 (viergängig) Ext.: 8,22 Reiteigenschaften: 7,95  Gesamt: 8,06


Ragnar vom Bergischen Land


Fönix von Berlar

Körungssieger in Münster Handorf am 25.04.14

Interieur 8,1- Exterieur 8,1- Gang 8,1- Gesamt 8,1


Die ersten Nackommen von Lettfeti wurden 2009 FIZO geprüft


 Rönd vom Bergischen Land begeistert ihre Besitzerin wie auch ihre Bereiter.

Siegerstute FIZO Berlar 2009 FIZO Urkunde ansehen

Viergangstute Exterieur 8.31 - Reiteigenschaften 8.15 - Gesamt 8.21

Sie erhielt eine Wildcard für die WM-Qualifikation.

 Rösk vom Bergischen Land

Siegerstute FIZO Zachow 2009 FIZO Ergebnisse ansehen

Viergangstute Exterieur 8.26 - Reiteigenschaften 7.98 - Gesamt 8.09



Siegerfohlen bei Fohlenschauen, z.B.:

Röskur vom Bergischen Land (Siegerfohlen und Goldmedaille Rottland 2004)

Dagsbrun vom Bergischen Land (Siegerfohlen)

 Osk vom Bergischen Land (Reservesieger)

Rispa vom Bergischen Land (Siegerfohlen und Goldmedaille)

Röst vom Bergischen Land (Siegerstutfohlen und Goldmedaille Eiershagen 2009)

 Stormur vom Bergischen Land (Siegerhengstfohlen Eiershagen 2009)

Fityr vom Bergischen Land (Reservesiegerhengstfohlen Eiershagen 2009)



IPO Fohlenbeurteilung/Jungpferdebeurteilung z.B::

Fjölnir vom Kolleshof

Richterspruch: Außergewöhnlich lauffreudiges, waches und gelassenes Hengstfohlen mit harmonischem Gebäude und gutem Gleichgewicht. Zeigte schnellen Trab und gut gesprungenen Galopp mit hochweiten Bewegungen.

Seine Noten: 8,1 für das Interieur; 8,0 für das Exterieur; 8,0 für den Gang; GESAMT: 8,03


Stella

Richterspruch: Begabtes 5-Gang-Fohlen mit extrem weiten und akzentuierten Bewegungen. Gute Gangtrennung und Tempovarianz, leichtfüßig und elegant. Etwas vorgeregter Hals.

Ihre Noten: 8,0 für das Interieur; 8,0 für das Exterieur; 8,1 für den Gang; GESAMT: 8,05


Das Lettfetifohlen Stella aus der Stute Lif vom Glockenhof aus dem Jahr 2008 wurde mit den Noten Typ 8,0; Exterieur 8,0; Gang 8,1 Siegerfohlen der Stuten auf dem Fohlenchampionat in Havixbach.


Die 2-jährige Lettfetitochter Tibra vom Glockenhof erhielt auf dem Tag des Jungpferdes in Havixbach (2008) mit einer 8,10 die höchste Gangnote von 11 Jungstuten.


Rispa vom Bergischen Land

Jungpferdematerialprüfung

„Sehr elegante Jungstute mit viel Ausstrahlung, die sich leichtfüßig und elastisch mit hochweiten Bewegungen zeigte.“

Ext. 8.2 Gang 8.2 Int. 8.2

Ges. 8.20



Reitpferde


Gràni vom Bergischen Land

ein Sohn aus Lettfetis erstem Jahrgang aus einer Hoerdurtochter. Belegte unter seiner Besitzerin bei seinem ersten Start in einem Turnier, in der Futurity sofort den 2. Platz im Tölt und wurde Sieger der Viergangprüfung.

Er begeisterte die Richter am 24.08.2008 auf Töltmyllan mit seinem enormem Gangvermögen.

Gráni vom Bergischen Land wurde bereits erfolgreich auf mehreren Turnieren vorgestellt, war für die DIM 2013 qualifiziert und läuft seit 2012 im Jugendkader.

Viele weitere Tuniererfolge kann man in Worldfengur einsehen.


Flugsvinn vom Bergischen Land

Diese bewies zum Beispiel vor kurzem erst auf dem Osi Grenzdyck 2013 in der Futurityprüfung ihr Talent. Zitat isibless.de: „In der Futurity-Prüfung mit Schwerpunkt Tölt gaben heute die fünfjährigen Kandidaten den Ton an. Einen besonders guten Eindruck hinterließ dabei die Stute Flugsvinn vom Bergischen Land. Die Léttfeti-Tochter aus der Zucht von Heike und Ludwig Becher wurde von ihrer Besitzerin Klara Gülden vorgestellt - ein sehr schön geformtes und aktionsreiches Pferd mit großem Potenzial speziell in der vierten Gangart unserer Islandpferde.“

Z1.FUT Futurity Tölt - Vorentscheidung - FÜNFJÄHRIG

01 057   Klara Gülden (Y) [Junioren] - Flugsvinn vom Bergischen Land    6,80  VORE 6,80     

Z1.FUV - Futurity Viergang

01: 057   Klara Gülden (Y) [Junioren] - Flugsvinn vom Bergischen Land   6,40  VORE 6,40


Lettir vom Bergischen Land

Siebenjährig angeritten, achtjährig DIM qualifiziert

Osi Lindscheid 2013

Tölt / IPO S2.T4


A-Finale

PlatzPferdReiter/inPunkte

1Léttir vom Bergischen LandGerd Flender06,92

Viergang / IPO S2.V2


A-Finale

PlatzPferdReiter/inPunkte

1Léttir vom Bergischen LandGerd Flender06,60


Weitere Beispiele für Lettfeti Nachkommen im Sport sind:

Röskur vom Bergischen Land (Lk1 qualifiziert)

Abbadis vom Bergischen Land

Flo vom Bergischen Land

Atorka vom Bergischen Land

Karlotta von Litlagorg

Frigg


                                            Farbvererbung


Aa (Agouti) EE (Extension) Dd (Falbfaktor) Toto (Tobiano-Scheck) Spl+/splspl vermutlich


Aa Lettfeti ist mischerbig für braun.

EE er ist reinerbig für Rappe (dies bedeutet, dass auch in der Anpaarung mit Fuchsstuten keine Füchse entstehen.)

Dd Lettfeti ist mischerbig für Falbfaktor (dies bedeutet, dass rein rechnerisch ca. 50% Falben entstehen -> sowohl Braun- als auch Graufalben sind möglich).

Toto Lettfeti ist mischerbig für Tobiano-Scheck, das bedeutet, dass rein rechnerisch ca. 50% Schecken entstehen.

Spl+/splspl Lettfeti ist vermutlich Träger des Splash-Gens, das bei Reinerbigkeit Helmschecken erzeugt.


-> Es können sämtliche Farben entstehen, die als Grundfarbe Braun oder Rappe haben, außerdem Falben und Schecken dieser Grundfarben.

Weiterhin sind bei Anpaarung mit Schimmelstuten, windfarbenen Stuten oder Stuten, die den Cremefaktor tragen natürlich auch diese Farben und Kombinationen mit diesen möglich.

Die einfarbigen und auch die Scheckennachkommen von Lettfeti haben relativ häufig weiße Kopfabzeichen.

Ab und zu kommen auch Birkaugen und Menschenaugen vor


Weitere Bilder von Lettfeti,Lettfetifohlen und seinen Nachkommen in Sport- und Zuchtprüfungen finden Sie in der Pferdegalerie.